Home  | Impressum | Sitemap | KIT

P2P Lending: die Anlagealternative für Hedge Fonds

P2P Lending: die Anlagealternative für Hedge Fonds
Typ: Seminar
Lehrstuhl: Lehrstuhl für Ökonometrie und Statistik
Zeit:

Ort und Zeit werden noch bekannt gegeben.

Dozent:

Höchstötter, Jasic

SWS: 2
LVNr.: 2521390
Prüfung:

schriftliche Ausarbeitung, evtl. Datenauswertung

Inhalt:

P2P (Peer-To-Peer) Lending hat sich mittlerweile zum etablierten Standbein in der Kreditvergabe außerhalb des Bankensektors entwickelt. Da kaum oder nur wenig Sicherheiten für die Kreditvergabe (z.B. für Geschäftsgründungen, kurze Überbrückungskredite für Private etc.) verlangt werden, sind diese Kredite äußerst riskant, sie bieten aber gerade aufgrund dessen hohe Ertragsmöglichkeiten für Investoren. Auf der Suche nach attraktiven Anlagemöglichkeiten strömen große Investoren wie Hedge-Funds in den Sekundärmarkt für P2P Kredite. Für die Auswahl der besonders lukrativen Tranchen sind Verfahren notwendig, die innerhalb kürzester Zeit (oftmals innerhalb von Minuten) Angebote abliefern. Dabei muss der Wert der Tranchen auf Basis von zum Teil weit über 50 Merkmalen für jeden einzelnen (!) Kredit ermittelt werden. Aufgabe im Seminar ist es nun, die dafür in frage kommenden Verfahren zu analysieren und mögliche Datenquellen zu eruieren.

Literatur:

http://www.nytimes.com/2014/05/04/business/loans-that-avoid-banks-maybe-not.html?_r=0
http://www.forbes.com/sites/freddiedawson/2014/05/30/325/
weitere Literatur v.a. zu den quantitativen Verfahren wird bekannt gegeben.

Anmerkungen

Eine vorherige Anmeldung per Email an markus.hoechstoetter@partner.kit.edu wird erbeten.

Für weitere Informationen: