Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Minimierung von Risiken im Rahmen einer digitalisierten Antragsstrecke im Kreditwesen

Minimierung von Risiken im Rahmen einer digitalisierten Antragsstrecke im Kreditwesen
Forschungsthema:Minimierung von Risiken im Rahmen einer digitalisierten Antragsstrecke im Kreditwesen
Typ:Masterarbeit
Datum:asap
Betreuer:

Dr. Markus Höchstötter

Prof. Dr. Wolf-Dieter Heller

Text 2467

Minimierung von Risiken im Rahmen einer digitalisierten Antragsstrecke im Kreditwesen

 

Typ:                                       Seminar

Semester:                               SS 2017

Ort:                                      

Zeit:                                       nach Absprache

Dozenten:                              Dr. Höchstötter

SWS:                                     2

LVNr.:

Leistungsanerkennung:       schriftliche Ausarbeitung, evtl. Datenauswertung

Der Kreditantragsprozess umfasst eine Vielzahl an Schritten, die z.T. arbeitsintensiv und fehleranfällig sind. Das betrifft v.a. das Bearbeiten von Dokumenten und die Überprüfung von Verhaltensdaten. Ziel der Finanzdienstleister ist es, durch Digitalisierung möglichst all dieser Schritte sowohl Kosten zu senken als auch durch eine Beschleunigung der Arbeitsschritte sich einer breiteren Antragsbasis zu öffnen und sich somit konkurrenzfähiger zu machen. Aufgabe ist es nun, eine möglichst voll digitalisierte Antragsstrecke zu erzeugen, die minimal anfällig für Betrugsversuche sein soll. 

 

Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit einem führenden Dienstleister im Bereich digitales Risikomanagement durchgeführt.

 

Literatur:

 

Wird beim ersten Treffen bekannt gegeben.

 

Anmerkungen Eine vorherige Anmeldung per Email an markus hoechstoetterSky7∂kit edu bzw. markus hoechstoetterMpd0∂partner kit edu wird erbeten.

 

 

Studien-/Diplomarbeit 2466

Studien-/Diplomarbeit 2466
Forschungsthema:Minimierung von Risiken im Rahmen einer digitalisierten Antragsstrecke im Kreditwesen
Typ:Masterarbeit
Datum:asap
Betreuer:

Dr. Markus Höchstötter

Prof. Dr. Wolf-Dieter Heller

Status:

Zu vergeben.